Donnerstag, 21. November 2019, 18.30 - 22.00 Uhr
Kloster/Gemeindesaal Kappel am Albis

Menschenrechte in der Wirtschaft - (k)ein Zwiespalt?

Allgemein wird akzeptiert, dass Unternehmen eine Verantwortung für die Einhaltung von Menschenrechten haben. Doch, was heisst Verantwortung für einen Schweizer Grossverteiler, wenn es bei der Produktion von T-Shirts zu Menschenrechtsverletzungen eines ausländischen Zulieferers kommt? Welche Rolle spielen Banken? Können sie dank ihres Einflusses eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung von Menschenrechten spielen? Welche Rolle übernehmen NGOs tatsächlich?

Einführungsreferat:
Prof. Dr. iur. Christine Kaufmann, Professorin für Öffentliches Recht, Völker- und Europa- recht an der Universität Zürich, Vorsitzende des Ausschusses für verantwortungsvolle Unternehmensführung der OECD

mit auf dem Podium:
Liselotte Arni, Leiterin Umwelt und Sozialrisiken, UBS

Marius Lang, Stv. Bereichsleiter Sozialsstandards, Migros-Genossenschafts-Bund

Bernd Nilles, Direktor Fastenopfer Schweiz

Christoph Keller, Reporter, Moderator, Autor (Moderation)

Hier können Sie sich anmelden